OA-Transformationsvertrag für Nature-Zeitschriften

MPDL
-

Springer Nature und die Max Planck Digital Library (MPDL) haben eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, die erstmalig Open Access-Publikationsrechte für Nature und die renommierten Nature Research-Zeitschriften beinhaltet. Die Vertragsbedingungen sind angelehnt an die transformative, deutschlandweit geltende Open Access-Vereinbarung, die im Januar 2020 zwischen Springer Nature und dem Projekt DEAL abgeschlossenen wurde. Die Konditionen dieser Vereinbarung gelten ab 2021.

Mit dieser transformativen Vereinbarung sind Autor*innen von teilnehmenden Institutionen in der Lage, ihre besten und bedeutendsten Forschungsarbeiten sofort und offen für alle zugänglich zu machen, bei zentraler Kostenübernahme durch die jeweilige Institution. Weitere Informationen über das Nature Portfolio und das hauseigene Redaktionsteam erhalten Sie hier.

An dieser Vereinbarung teilnehmende Institutionen profitieren von einer vorhersehbaren und kalkulierbaren Jahresgebühr, die es ihnen ermöglicht, ihr Nature Portfolio in einem Schritt zu vervollständigen. Diese beinhaltet darüber hinaus alle künftigen Zeitschriften der Marke Nature und bietet den Institutionen somit die volle Kostenkontrolle über alle Neuzugänge zum Bestand. Gleichzeitig unterstützen teilnehmende Institutionen ihre Autor*innen im Publikationsprozess, indem sie die Open-Access-Publikationsgebühren zentral organisieren.

  • Berechtigte Autor*innen können ihre zur Veröffentlichung akzeptierten Forschungsartikel in Nature, der führenden internationalen wissenschaftlichen Wochenzeitschrift, die erstmals 1869 veröffentlicht wurde, und in 32 originären Nature Research-Titeln veröffentlichen.

  • Link zur Nature Research-Zeitschriftenliste

  • Alle Benutzer*innen, die einer teilnehmenden Institution angehören, erhalten Lesezugriff auf das gesamte Nature Portfolio, einschließlich der 21 Nature Reviews-Titel und  alle zukünftig erscheinenden Zeitschriften der Marke Nature. Entsprechend der Laufzeit des Vertrages beziehen sich die Zugangsrechte auf alle Zeitschrifteninhalte aus den Jahren 2021-2024.

Weiterführendes Informationsmaterial