Grundlagen der Anorganischen Chemie

Grundlagenkurs auf Bachelor-Niveau

Solides Grundlagenwissen bildet häufig die Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung von Aufgaben im chemischen Labor. Teilnehmende dieses Grundlagenkurses befassen sich intensiv mit den grundlegenden Eigenschaften bzw. mit der Periodizität und Reaktivität in den Hauptgruppen. Sie erkennen wie und warum chemische Reaktionen ablaufen (Säurestärke, Potentiale, Bindungsenergie, Entropieänderung) und können Vorhersagen zum Mechanismus und Reaktionsverlauf geben. Sie machen sich vertraut mit den grundlegenden Zusammenhängen zwischen Struktur und Reaktivität  anorganischer Verbindungen, beherrschen prinzipielle Vorgehensweise bei der Darstellung und Verwendung von Elementen und Verbindungen der Hauptgruppen sowie ihrer analytischen Nachweise. Am Ende des Kurses sind die Teilnehmenden dazu befähigt, sich eigenständig in chemische Zusammenhänge unter Nutzung wissenschaftlicher Literatur einzuarbeiten. 

Im Rahmen des Kurses haben die Teilnehmenden alle zwei Wochen die Möglichkeit an einem zweistündigen Online-Tutorium teilzunehmen. Der/die Tutor/-in hilft beim Verständnis der Studieninhalte und geht im Tutorium auch auf individuelle Fragen der Teilnehmenden ein. 


Springer Campus Zertifikatskurse

  • Blended Learning mit Selbststudium über Lehrmaterial, kombiniert mit Online-Tutorien
  • Weiterbildung auf Top-Niveau
  • Inkl. Beratung und persönlicher Betreuung

Kursinhalte und Ablauf

Dieser Blended Learning-Kurs kombiniert folgende Lehrmaterialien: 

Insgesamt 10 Studienhefte zu folgenden Themengebieten:  

  • Einführung, Wasserstoff, Gruppe 1
  • Gruppe 2, Gruppe 13
  • Gruppe 14, Ressourceneffizienz
  • Gruppe 15, Gruppe 16
  • Gruppe 17, Gruppe 18, Chemie und Umwelt
  • Nebengruppenchemie I
  • Nebengruppenchemie II
  • Metallorganische Chemie
  • Festkörperchemie
  • Lanthanoide

Das Lehrbuch Binnewies et al „Allgemeine und Anorganische Chemie“.

Zugang zu der Moodle-Lernplattform mit folgenden Inhalten: Online-Tutorien | sämtliche Studienhefte als PDF | Tests zur Wissensüberprüfung | Zusatzmaterialen | ein Teilnehmerforum

Anorganische Stoffchemie der Hauptgruppen: 

Vorkommen, Nachweis, Gewinnung, Eigenschaften und Verwendung – zentraler Inhalt ist die Chemie des Wasserstoffs und der Alkalimetalle (Gruppe 1), der Erdalkalien und der Bor-Gruppe (Gruppe 2 und 13), des Kohlenstoffs und seiner höheren Homologen (Gruppe 14), der Stickstoffgruppe und der Chalkogenide (Gruppe 15 und 16) sowie der Halogene und Edelgase (Gruppe 17 und 18); zusätzlich werden Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit in der Chemie mit Bezug zur Umweltchemie sowie Ausblicke auf weiterführende Themen wie die Bioanorganische und die Supramolekulare Chemie behandelt.

Alle Infos auf einen Blick:

Kurstyp: 

Blended Learning: Dieser Kurs kombiniert Selbststudium über Studienmaterial mit der Nutzung einer E-Learning-Plattform sowie Online-Live-Tutorien.

Kursdauer:

5 Monate (Aufwand: ca. 10-15h/Woche)

Kursniveau | Zulassungsvoraussetzungen:

Dieser einzigartige Grundlagenkurs auf Bachelorniveau bietet Laborant*innen & TAs eine optimale Möglichkeit, sich vertieftes Wissen im Bereich der Anorganischen Chemie anzueignen. Der Kurs eignet sich ebenfalls sehr gut für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, die ihre Kenntnisse fokussiert auffrischen möchten. Akademische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wobei entsprechende Qualifikationen oder Erfahrungen aus dem Berufsalltag von Vorteil sein können.  

Zertifizierung:

Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmenden ein Springer-Teilnahme-Zertifikat.

Entgelt:

€ 1.700,- (ohne MwSt.) | € 2.023,- (inkl. 19% MwSt.).

Nächste Termine:

01.04.2023 (Anmeldeschluss: 10.03.2023) |  01. Oktober 2023 (Anmeldeschluss: 10.09.2023). Die Online-Tutorien finden alle zwei Wochen nachmittags oder abends an einem Werktag statt. Weitere Termine in Planung. Bitte kontaktieren Sie uns. Mindest-Teilnehmerzahl: 5.