Pflanzenphysiologie für Laborfachkräfte

Grundlagenkurs auf Bachelorniveau

In der Biologie sind Form und Funktion auf allen Ebenen aufeinander abgestimmt. Diesem Schlüsselkonzept begegnen Sie in der Pflanzenphysiologie auf Schritt und Tritt. In diesem Kurs erfahren die Teilnehmer*innen u. a., wie Photosynthese funktioniert, wie Wachstum und Entwicklung des Pflanzenkörpers ablaufen, auf welche Weise Pflanzen Wasser und Photoassimilaten transportieren, wie Pflanzen Signale aus der Umwelt aufnehmen und verarbeiten und welche Stoffwechselprozesse in Pflanzen stattfinden.

Im Rahmen des Kurses haben die Teilnehmenden alle zwei Wochen die Möglichkeit an einem zweistündigen Online-Tutorium teilzunehmen. Der Tutor bzw. die Tutorin hilft beim Verständnis der Studieninhalte und geht im Tutorium auch auf individuelle Fragen der Teilnehmenden ein. 

Springer Campus Zertifikatskurse

  • Blended Learning mit Selbststudium über Lehrmaterial, kombiniert mit Online-Tutorien
  • Weiterbildung auf Top-Niveau
  • Inkl. Beratung und persönlicher Betreuung

Kursinhalte und Ablauf

Als Teilnehmer*in dieses Kurses erhalten Sie folgende Lehrmaterialien: 

● Insgesamt 6 Studienhefte zu folgenden Themen:

- Photosynthese

- Struktur und Wachstum der Blütenpflanzen

- Pflanzenernährung und Transportvorgänge

- Fortpflanzung und Biotechnologie der Blütenpflanzen

- Antworten der Pflanze auf innere und äußere Signale

- Besonderheiten des pflanzlichen Stoffwechsels

● Das umfassende Lehrbuch Campbell „Biologie“ (Printausgabe).

● Weiterhin erhalten Sie von uns Zugang zu unserer Online-Lernplattform Moodle, auf welcher für Sie aktuelle Informationen zum Kurs, ein Forum zum Austausch mit allen Kursteilnehmern, Übungsaufgaben und alle Studienhefte im pdf-Format zur Verfügung stehen.

● Die Online-Live-Tutorien finden alle zwei Wochen statt und sind dafür gedacht, dass Sie mit einem Experten bzw. einer Expertin alle offenen Fragen zum Studieninhalt klären können und zentrale Kursinhalte intensiv beleuchtet werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kursinhalt

Pflanzenphysiologie: Photosynthese

Stichworte zum Inhalt: Organismen, die Photosynthese betreiben, sind die wichtigsten Primärproduzenten der Biosphäre | Photosynthese findet in den Chloroplasten statt| Bei der Photosynthese wird Wasser gespalten | Die Teile der Photosynthese: Lichtreaktionen und Calvin-Tyklus | Die Eigenschaften des Sonnenlichts | Das Spektralphotometer | Die Lichtreaktionen | Der Calvin-Zyklus | Andere Mechanismen der Kohlenstoff-Fixierung | Die Photosynthese als Grundlage des Lebens.

Pflanzenphysiologie: Struktur und Wachstum der Blütenpflanzen

Stichworte zum Inhalt: Anpassung der Pflanzen an die Bedingungen des terrestrischen Ökosystems | Die sichtbare Gestalt der Pflanze | Die „Standardblütenpflanze“ ist ein Spross-Wurzel-System | Variationen des Grundbauplans der Sprosspflanzen | Die grundlegenden Zelltypen des pflanzlichen Gewebes | Das Grundgewebesystem | Abschluss- und Leitgewebesystem | Pflanzen sind dank fortdauernd embryonaler Gewebe (Meristeme) | permanent wachstumsfähig | Das Primärwachstum bei krautigen Pflanzen und jungen Holzpflanzen bildet den primären Pflanzenkörper | Das sekundäre Dickenwachstum durch laterale Meristeme führt zum verholzten sekundären Pflanzenkörper | Wachstum beruht auf Zellteilung und Zellstreckung | Morphogenese erfordert Zelldifferenzierung und Musterbildung | Aktuelle Forschung: Wie wird die Zelldifferenzierung gesteuert?

Pflanzenphysiologie: Pflanzenernährung und Transportvorgänge

Stichworte zum Inhalt: Pflanzenernährung und Menschenernährung | Genügen den Pflanzen zu ihrer Ernährung wirklich Luft und Wasser? | Die Funktion der Böden für Pflanzen und Landökosysteme | Stickstoff ist ein wichtiges Element für Pflanze und Mensch | Ernährungsanpassungen und Ernährungsspezialisten | Ohne ausgeklügelte Transportmechanismen wäre Leben auf dem Festland unmöglich | Lateraltransport:Wurzeln als Wasser und Mineralsalz aufnehmende Organe | Wurzeldruck und Transpiration: Antriebskräfte für den Wasserferntransport | Die Schließzellen ermöglichen Photosynthese trotz trockener Atmosphäre | Der Assimilattransport im Phloem.

Pflanzenphysiologie: Fortpflanzung und Biotechnologie der Blütenpflanzen

Stichworte zum Inhalt: Einstimmung: Befruchtung und Vermehrung | Generationswechsel im Entwicklungszyklus der Pflanzen | Pflanzliche Spezialitäten: Bestäubung und doppelte Befruchtung | Von der Samenanlage zur ruhenden „Minipflanze“ im Samen | Vom Samen zur Keimung | Klonieren ist bei Pflanzen eine ganz natürliche Art der Vermehrung und wird in abgewandelten Formen landwirtschaftlich genutzt | Pflanzliche Biotechnologie.

Pflanzenphysiologie: Antworten der Pflanze auf innere und äußere Signale

Stichworte zum Inhalt: Reaktionen auf äußere und innere Reize | Hormone bei Tier und Pflanze | Interzelluläre Regulation von Wachstums-, Entwicklungs- und weiteren Zellprozessen durch Pflanzenhormone in Abstimmung auf Umweltreize |  Das „intrazelluläre Auge“ der Pflanzen | Circadiane Rhythmen und biologische Uhren | Photoperiodismus | Und sie bewegen sich doch | Pflanzen im Stress | Abwehrmechanismen gegen Pflanzenfresser und pathogene Mikroorganismen.

Pflanzenphysiologie: Besonderheiten des pflanzlichen Stoffwechsels

Stichworte zum Inhalt: Überblick: Der Primär- und Sekundärstoffwechsel in Pflanzen | Pflanzentypische Stoffwechselwege | Kohlenhydratstoffwechsel, Stärke und Saccharose | Stärkespeicher in Chloroplasten | Export von Kohlenhydraten aus dem Chloroplasten | Tag-Nacht-Wechsel im Kohlenhydratstoffwechsel  Andere Photosynthese-Leistungen: Die Nitratassimilation | Oxidativer Pentosephosphatzyklus: Erzeugung von Reduktionsmitteln aus Zucker | Glyoxylatzyklus: Umbau von Fetten zu Kohlenhydraten | Sekundäre Pflanzenstoffe | Terpenoide | Phenole | Alkaloide |Pflanzliche Abwehrstoffe.

Alle Infos auf einen Blick:

Kurstyp: 

Blended Learning mit Selbststudium über Studienmaterial |
E-Learning-Plattform | Online-Tutorien

Kooperationspartner: 

Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU Mainz)

Kursdauer:

3 Monate (Aufwand: ca. 10-15h/Woche)

Kursniveau | Zulassungsvoraussetzungen:

Grundlagenkurs für Laborfachkräfte und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen. Akademische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wobei entsprechende Qualifikationen oder Erfahrungen aus Ihrem Berufsalltag von Vorteil sein können. 

Prüfung | Zertifizierung:

Das Modul schließt mit einer 60-minütigen Klausur ab, die von Dozierenden der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gestellt und bewertet wird. Die Teilnehmer*innen erhalten von der Universität Mainz ein Teilnahmezertifikat, auf dem das Klausurergebnis verzeichnet ist.

Falls Sie ein Teilnahmezertifikat der JGU Mainz mit 5 ECTS-Punkten erhalten möchten, müssen Sie zudem die Zulassungsbedingungen des Biologie-Fernstudiums erfüllen (Ausbildung als Technische Assistent*innen und Laborant*innen der Fachrichtungen Biologie, Chemie, Pharmazie, Medizin und Agrartechnik, sowie Pharmakant*innen und Chemikant*innen. Bei allgemeiner Hochschulreife kann der Kurs direkt belegt werden, bei einer mittleren Reife / Fachhochschulreife müssen 2 Jahre Berufserfahrung vor dem Start vorliegen). Sie müssen weiterhin die in der Modulbeschreibung genannten notwendigen Vorkenntnisse nachweisen (entweder durch das Zertifikat für das entsprechende Modul oder durch einen äquivalenten Nachweis). Sofern alle Zulassungsbedingungen erfüllt sind und die Klausur bestanden wurde, erhalten die Teilnehmer*innen ein Teilnahmezertifikat der JGU-Mainz mit 5 Leistungspunkten nach ECTS. 

Entgelt:

€ 999,- (ohne MwSt.), € 1.188,81 (inkl. 19% MwSt.)

Nächste Termine:

01.04.2022 (Anmeldeschluss: 15.03.2022). Weitere Termine in Vorbereitung. Bitte kontaktieren Sie uns. Mindestteilnehmerzahl: 5